Gemeinsames Lesen verbindet

„Lesen gegen Überwachung“ – Bundesweite Lesewoche vom 22. Mai bis 28. Mai 2017

Am 23. Mai 2017 ist der Tag des Grundgesetzes. Welch ein passender Anlass um gegen Überwachung zu lesen. Wir möchten Sie einladen, dass auch Sie eine Lesung gegen Überwachung für einen Tag in der Lesewoche ins Leben rufen. Organisieren Sie dazu in Ihrem Lieblingscafe, Theater, Ihrer Bibliothek  oder auch zu Hause mit Freunden, Kolleginnen und Bekannten gemeinsam eine Lesung zum Thema Überwachung. Denn jede Zusammenkunft, mag der Kreis auch klein sein, ist wertvoll!  

Seit Sommer 2013 wissen wir dank Edward Snowden: Unser Handeln und unsere Kommunikation werden permanent überwacht. Von Firmen, Geheimdiensten und unserer eigenen Regierung, die uns eigentlich davor schützen müsste. Stattdessen nimmt Überwachung weiter zu. Wir lesen gemeinsam Sachtexte und Belletristik zum Thema und diskutieren darüber. Bringt am besten gleich euren Lieblingstext mit. Oder noch besser:
Macht mit und organisiert selbst eine Lesung!

Zum Safer Internet Day wurden 2015 und 2016 bundesweit Lesungen gegen Überwachung organisiert. Doch auch an anderen Tagen kann gelesen werden. In Berlin organisiert Digitalcourage ein Mal im Monat eine Lesung gegen Überwachung: An jedem 2. Montag im Monat um 19 Uhr im Café Sarotti-Höfe (Frühstücksraum).

Weitere Informationen zu „Lesen gegen Überwachung“.

Jetzt Lesung gegen Überwachung anmelden!

Unser Reader mit freien Texten zum lesen.

Schreibt uns unter mail@lesen-gegen-ueberwachung.de.